Messpunkt Plus

+49 (0) 2662 | 96 97 76 0

Neue Wege in der Ingenieurvermessung


Unser Leistungsspektrum in der Ingenieurvermessung umfasst die Begleitung von Hoch- und Tiefbauprojekten sowie Industrieanlagen aller Art von der Entwurfs- über die Ausführungsphase bis hin zur Überwachung, Beweissicherung und Dokumentation.

 

Hierbei begleiten wir die Massnahmen vom Aufmaß für die Entwurfsplanung, der Übertragung in die Örtlichkeit und die anschließende Erfassung der realisierten Projekte sowie deren Überwachung während und nach der Bauphase.

 

Für diese Aufgabenfelder wenden wir die neuesten Verfahren an und nutzen modernste Instrumente mit höchster Präzision. 

 

Neben den klassischen Instrumenten werden den Anforderungen an die jeweiligen Projekte angepasste Messsysteme im Bereich der Photogrammetrie und des Laserscannings eingesetzt.

– Terrestrische Laserscanner für äußerst effiziente 3D-Vermessungen und Dokumentationen

 

Im Bereich der kinematischen Vermessung nutzen wir verschiedene Trägerplattformen wie 

– das unbemannte Luftfahrzeug (UAV / Drohne)  für luftbildgestützte Vermessungen 

– den PKW für das Mobile Laser Scanning (MLS)

– den Gyrokopter für das Airborne Laser Scanning (ALS)

 

Je nach Anwendung für die Datenerfassung werden diese mit Laserscanner, Bild- und Positionierungssensoren ausgestattet.

Aus den hierbei erzeugten Punktwolken erstellen wir u.a.

– hochauflösende digitale Gelände- (DGM) und Oberflächenmodelle (DOM)

– 2D- und 3D-Bestandsdaten

– Lage- und Höhenpläne, Orthofoto- und Profilpläne

– Umsetzung der Daten nach ACAD, VESTRA oder sonstige CAD Programme

 

Zu unseren Auftraggebern zählen u.a.

– der Landesbetrieb Mobilität Rheinland – Pfalz

– Bergbaubetriebe

– Bauunternehmen im Bereich des Tief- und Straßenbaus

– Abfallwirtschafts-  und Deponiebetriebe

– Betreiber von Windenergieanlagen

 

Der Einsatz von Drohnen bietet neue Perspektiven: Man sieht auf Dächer, kann das Mauerwerk oder die Felsformationen am Steilhang ablichten und erreicht so Stellen, die bisher unerreichbar blieben.

Der Laserscanner misst in kürzester Zeit eine große Anzahl von dreidimensionalen Punkten und schafft hierdurch eine räumliche Punktszene unserer Welt. Jeder Punkt liegt mit seinen Koordinaten fest. 

 

Unter den sich rasant entwickelnden flächenhaften Aufnahmeverfahren stellen die o.a. Möglichkeiten einen innovativen Zweig dar. Sie ermöglichen eine zeit- und kosteneffiziente Erfassung der Objekte auch im befahrbaren Raum (Straßen, Wege, Flüsse, Bahntrassen usw.) und seiner Umgebung. 

 

Die weiteren Gesichtspunkte (u.a. kaum Beeinträchtigung des fließenden Verkehrs, Gewährleistung der Sicherheit der Mitarbeiter) bilden einen wesentlichen Vorteil gegenüber stationären Verfahren.

 

Über die situationsbedingte Wahl für das jeweilige Messverfahren hinaus ermöglichen die Verfahren Laserscanning und Photogrammetrie zusätzliche Mehrwerte. Beide Verfahren haben dokumentarischen Wert. Sie konservieren die reale Situation zur Zeit der Erfassung.